S. Verlauf des 2. Weltkriegs

Veröffentlicht auf von Valentin


September 1939 Besetzung Polens


Am 29.3.39 wurde die Welt vom Neutralitäts zwischen Hitler und Stalin verblüfft
 Russland bekam: Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Ostpolen und Bessarabien
Deutschland bekam:  Machtbereich, Westpolen 
Der Hitler-Stalin-Pakt sicherte der Sowjetunion einen großen Landgewinn.
Stalins Idee war dabei entweder mit Deutschland Osteuropa zu erobern, oder die Europäer Krieg führen zu lassen, um dann als lachender Dritter einzugreifen.
1.9.1939 erfolgt der Überfall der Deutschen auf Polen. Dieses Ereignis ist der Kriegsbeginn.
Die Folge dieses Überfalls waren die Kriegserklärungen von Frankreich und Großbritannien, die am 3.9.1939 erfolgten.
Die letzten Polen ergaben sich anfang Oktober, bis dahin führten die Westmächte einen sg. Sitzkrieg, d.h. sie hielten still.





Dänemark (9.4.1940) und Norwegen (9.4.1940) wurden die nächsten Opfer der deutschen Aggression. Schweden blieb während des Zweiten Weltkrieges neutral.

 

Mai 1940 wurden Belgien, die Niederlande und Luxemburg besetzt.



Frankreich hatte Deutschland 1939 den Krieg erklärt und rechnete mit einem deutschen Angriff. Die deutsche Armee marschierte zur Ablenkung in Belgien und den Niederlanden ein und lockte dadurch die französische Armee aus dem eigenen Land. Tatsächlich aber fuhren deutsche Panzerverbände durch die Ardennen, die für Panzer als unpassierbar galten und daher nicht durch Verteidigungsanlagen befestigt waren. Frankreich wurde so durch die Hintertür geschlagen. Frankreich kapitulierte am 17.6.1940 und wurde in zwei Hauptzonen aufgeteilt.





Der Luftkampf über dem Ärmelkanal ging verloren, damit ging auch die Hoffnung auf eine Landund in GB verloren.
Der Angriff gegen GB wurde zurückgestellt, damit waren die Briten von Sommer 1940- Juni 1941 Hitlers einziger ernstzunehmender Gegner.



Auch ein von der italienischen Kolonie Libyen aus von italienischen Truppen vorgetragener Angriff gegen das von den Briten gehaltene Ägypten (13.9.1940) scheiterte und gerät nach einem britischen Gegenangriff beinahe zu einem Fiasko. Hitler kam Mussolini zu Hilfe und entsandte Rommels Afrikakorps (ab 8.2.1941) zum Kampf gegen das Britische Empire in Nordafrika.


Um an Hitlers kriegerischen Erfolgen teilzuhaben, griff Mussolini am 28.10.1940 mit der italienischen Armee Griechenland an. Die Italiener erlitten eine katastrophale Niederlage und wurden aus dem Land getrieben. Griechenland nutzte die Mobilisierung seiner Truppen sogleich zum längst geplanten Angriff auf Albanien, wohin sich die italienische Armee zurückgezogen hatte. Hitler kam nun seinem italienischen Verbündeten zähneknirschend auch hier zu Hilfe, da er den geplanten Krieg gegen die Sowjetunion nicht durch den Nebenkriegsschauplatz Südosteuropa gefährdet sehen wollte. Hitler „befriedete“ den Balkan daher auf seine Art: Griechenland wurde im Handstreich erobert, Albanien zum Frieden gezwungen, Jugoslawien bombardiert und erobert und Ungarn, Rumänien und Bulgarien nach und nach zum Beitritt in Hitlers Bündnissystem genötigt.





Die Operation Barbarossa, der Überfall auf die Sowjetunion, begann am 22.6.1941 ohne Kriegserklärung und unter Bruch des Hitler-Stalin-Paktes. Dieser Krieg war der von Hitler stets gewollte Rasse- und Weltanschauungskrieg. Das überfallartige, geballte Vorrücken motorisierter Verbände, das Konzept des Blitzkrieges, ging in dem riesigen Land mit extremen klimatischen Bedingungen nicht auf. Mit einem millionenfachen Menschenopfer stoppte die Rote Armee den Vormarsch Wehrmacht.



Durch die Niederlage Frankreichs ermutigt, besetzte Japan 1941 die französischen Kolonien in Indochina (Vietnam, Kambodscha, Laos). Die USA waren nicht bereit, die weitere Ausdehnung Japans hinzunehmen. Die USA steigerten daraufhin seine Lieferungen an Großbritannien um ein Vielfaches und belieferte auch Russland u.a. mit 13.000 Panzern. Der Kriegseintritt der USA war letztlich ausschlaggebend für den weiteren Kriegsverlauf.




1943 wendete sich das Blatt und das deutsche Reich geriet immer mehr unter Druck.  Zum einen ging die Schlacht auf dem Atlantik verloren: Geschützt in Geleitzügen und ausgerüstet mit modernen Ortungsgeräten (welchen die USA lieferten), wurden die Angriffe auf die Geleitzüge der Alliierten trotz anfänglicher Erfolge immer wirkungsloser und waren mit so hohen Verlusten verbunden, dass die Schlacht auf dem Atlantik im Frühjahr 1943 verloren gegeben werden musste. Zum Anderen musste Deutschland in Frankreich kapitulieren, da es England zusammen mit andern Alliierten gelungen war das deutsche Reich zu schlagen und 275.000 Mann gefangen zu nehmen.



1943 konnten die Deutschen die letzten Erfolge im Osten verbuchen, bevor dann die Ostfront durch einen riesigen Panzerkrieg komplett zusammenbrach. Währenddessen schafften es die Alliierten immer weiter gen Norden vorzurücken.


 Nach dem Zusammenbruch der deutschen Luftabwehr Anfang 1944 waren die deutschen Städte den Luftangriffen der Alliierten hilflos ausgeliefert. Zielgenau konnten jetzt über den Luftweg deutsche Städte bombadiert werden. Währenddessen rückten Truppen von Ost und Wes immer näher.


Nach dem Zusammenbruch der Heeresgruppe Mitte im Juni/Juli 1944 waren die sowjetischen Truppen nicht mehr zu halten. Im August 1944 stand die Rote Armee an der Weichsel. Rumänien wechselte fast gleichzeitig die Seiten und danach ging der ganze Balkan verloren. Im Oktober drangen die Sowjets in Ostpreußen ein und im Januar 1945 erreichten sie die Oder. Am 16.4.1945 begann der Endkampf um Berlin und am 2.5. nach dem Selbstmord Hitlers und Goebbels kapitulierten die Verteidiger der Stadt.



7.5.1945 Generalkapitulation der Streitkräfte unterzeichnet von Generaloberst Jodl.




Der Zweite Weltkrieg forderte etwa 55 Mio. Menschenleben, davon allein 20-30 Mio. Zivilisten. Über 6 Mio. Menschen - vor allem Juden und Sinti Roma - wurden Opfer der nationalsozialistischen Rassenpolitik. Hitlers Ziel, die Vernichtung des Bolschwismus verkehrte sich ins Gegenteil. Die Sowjetunion errang eine Weltmachtstellung und bestimmte zusammen mit den USA während des Kalten Kriegs bis 1990 das Weltgeschehen.




Hiernach wurde Deutschland besetzt.



Kommentiere diesen Post

mäschen 26/10/2011


Wo hast du die Schemen her?!